Publiziert 02. Mai 2022, 13:02
8400

Mehr als 500 Kinder waren in den Ferien aktiv

Winterthurer Ferienkurs-Verein knackt Rekord

Erneut hat der Winterthurer Verein Ferienprogramm.ch einen neuen Rekord aufgestellt: Mehr als 500 Kinder haben Kurse und Lager in den vergangenen Frühlingsferien besucht.

r
red

In diesen Frühlingsferien war wieder einiges los: Kinder versuchten sich als Detektivinnen und Detektive oder probierten sich im Goldwaschen, verbesserten mit einem Profi ihre Skateboard-Tricks im Skills Park oder waren kreativ in Mal- und Bastelateliers. An mehr als 50 Kursen, angeboten vom hiesigen Verein Ferienprogramm.ch, konnten die Kids in den vergangenen zwei Wochen teilnehmen – ein Rekord. «So viele unterschiedliche Kurse hatten wir noch nie im Angebot. Es freut uns, dass wir den Kindern laufend eine grössere Auswahl bieten können und so einige Kids immer wieder in verschiedenen Kursen begrüssen dürfen», wird Geschäftsführerin Lea Keller in einer Medienmitteilung des Vereins zittert. Dank des grossen Angebots stellte Ferienprogramm.ch gemäss dem Schreiben eine weitere Bestmarke auf: Über 500 Kinder besuchten Kurse und Lager.

Verein vor acht Jahren gegründet

Die Anzahl Kurse konnte der Verein seit dem Gründungsjahr 2014 stark ausbauen. Vor acht Jahren startete er mit 20 Kursen, in denen 140 Kinder teilnahmen. «Wir sind laufend auf der Suche nach neuen Angeboten für die Kids, um diese Vielfalt zu erhalten und zu erweitern», so Praktikantin Fränzi Bachmann, die für das Kursangebot mitverantwortlich ist.

Für die fünf Wochen während den Sommerferien bietet der Verein wieder Kurse an. Einige davon seien bereits jetzt auf der Website aufgeschaltet, verrät Lea Keller in der Mitteilung.

Das könnte Sie auch interessieren