Publiziert 10. Apr. 2022, 10:00
8400

Umstellung auf neue Software

Bibliotheken schliessen im Mai für zehn Tage

Vom 2. bis 11. Mai sind alle Standorte der Winterthurer Bibliotheken zu. Der Grund: die Umstellung auf eine neue Bibliothekssoftware.

r
red
Die Winterthurer Bibliotheken – die Stadtbibliothek, die Sammlung Winterthur und die sechs Quartierstandorte – sind Anfang Mai für zehn Tage geschlossen, weil auf eine neue Software umgestellt wird.

Die Winterthurer Bibliotheken – die Stadtbibliothek, die Sammlung Winterthur und die sechs Quartierstandorte – sind Anfang Mai für zehn Tage geschlossen, weil auf eine neue Software umgestellt wird.
Fotomontage: Michael Hotz / Stadt Winterthur

Zwischen Montag, 2. Mai, und Mittwoch, 11. Mai, können die Stadtbibliothek und die sechs Quartierbibliotheken der Stadt Winterthur nicht genutzt werden. Die total sieben Standorte erhalten nämlich eine neue Software und werden während diesen zehn Tagen auf diese umgestellt. Das teilt die Stadt in einem Medienschreiben mit. In dieser Zeitspann sei auch die Medienrückgabe nicht möglich. Leihfristen, die in diese Zeit fallen, werden automatisch verlängert.

Alle Standorte der Winterthurer Bibliotheken öffnen dann am Donnerstag, 12. Mai, wieder. Dann erwartet die Kundinnen und Kunden ein «benutzerfreundliches und leistungsfähiges neues Bibliothekssystem», wie es in der Mitteilung heisst. Gleichzeitig wird der Online-Katalog interaktiver: Benutzerinnen und Benutzern erhalten aufgrund ihres Ausleihverhaltens Empfehlungen angezeigt und sie können zudem persönliche Rezensionen zu einzelnen Medien verfassen. Ebenso haben die Winterthurer Bibliotheken einen oft geäusserten Kundenwunsch umgesetzt: So wird ab sofort vor Ablauf der Leihfrist eine kostenlose Voraberinnerung per Mail versandt.

Digitales Medienangebot kostenlos testen

Mit der Einführung der neuen Bibliothekssoftware passt die Stadt auch die Gebührenordnung an. Das neue Standard-Abo erlaubt dann, den gesamten analogen und digitalen Medienbestand der Winterthurer Bibliotheken zu nutzen. Ab Montag, 18. April, steht allen Kundinnen und Kunden «eWinbib» – das digitale Medienangebot – bis zum Ablauf ihres Abos kostenfrei zur Verfügung.

  • Unterstützung für «eWinbib»-Nutzung
    Wernoch keine Erfahrung im Gebrauch des digitalen Medienangebots hat, kann sich beim Team der «eWinbib» Unterstützung holen. Die Sprechstunde für digitale Medien wird jeweils dienstags von 15 bis 18 Uhr vor Ort im 2. Obergeschoss der Stadtbibliothek angeboten. Telefonische Unterstützung ist erhältlich von Montag bis Freitag, 10 bis 17 Uhr, unter Tel. 052 267 41 23. Auch via bibliothek4.0@win.ch werden Auskünfte erteilt.

Das könnte Sie auch interessieren