Publiziert 15. Sep. 2022, 17:08
8400

Thomas Mohr triumphiert an SwissSkills

Winterthur hat einen Berufs-Schweizermeister

Thomas Mohr, Polymechaniker im 4. Lehrjahr im Ausbildungszentrum Winterthur, räumte an den SwissSkills ab.

G
George Stutz
Grosser Triumpf: Thomas Mohr (2. v. l.) an der Swissskills Siegerehrung, rechts Bundesrat Guy Parmelin.

Grosser Triumpf: Thomas Mohr (2. v. l.) an der Swissskills Siegerehrung, rechts Bundesrat Guy Parmelin.
zvg

Ein grosser Erfolg für den in Winterthur seine Ausbildung absolvierenden Wetziker Thomas Mohr. An den Berufsmeisterschaften, den letzte Woche in Bern stattfindenden SwissSkills, gewann der 18-Jährige gegen zwölf Konkurrenten in der Sparte CNC Fräsen souverän den 1. Rang.

Souverän durchmarschiert

Der einzige teilnehmende Lernende des Ausbildungszentrums Winterthur (AZW) hatte sich zuvor am FRAISA ToolChampions Wettbewerb der Sparte CNC Fräsen gegen 1000 Mitstreiter für die Endausscheidung der besten zwölf Teilnehmer qualifiziert. Das Wettbewerbs-Prozedere an den SwissSkills sah vor, dass während dreier Tage die Halbfinals stattfanden, wo jeweils vier Lernende gegeneinander angetreten sind. Die drei Tagessieger sowie der beste Zweite dieser drei Tage (Lucky Loser), haben sich dann für das Finale qualifiziert. Thomas Mohr hatte seinen Halbfinal am letzten Mittwoch gewonnen und sich so souverän für das Finale am letzten Samstag qualifizieren können.

Am Finaltag beeindruckte Mohr abermals mit einer weiteren Topleistung und gewann die SwissSkills mit 20 Punkten Vorsprung auf die ersten Verfolger. Eigentlich wäre der Sieger der SwissSkills automatisch für die WorldSkills 2024 qualifiziert, aufgrund von Corona wurde diese jedoch verschoben.

Fachhochschule im Visier

Thomas Mohr durfte sich dennoch auf schöne Preise, darunter die Finanzierung einer Weiterbildung im Wert von 13’000 Franken, freuen. «Die werde ich ziemlich sicher für den Besuch einer Fachhochschule gleich nach der Lehre einsetzen», freute er sich. Zum Erfolgsrezept meinte er drei Tage nach der grandiosen Auszeichnung: «Nein, ich bin grundsätzlich kein Gambler, der einfach so mit dem hohen Druck umgehen kann. Ich habe aber bei den Fraisa Toolchampions und beim Üben für die SwissSkills viel Erfahrungen und Sicherheit gesammelt und konnte von diesen auch im Final zehren.»

Begeistert vom ersten Rang Thomas Mohrs zeigte sich auch AZW-Geschäftsführer Eric Fischer: « Wir sind stolz auf Thomas Mohr und seine Ausbilder. Es zeigt uns, dass man mit einer Lehre im Ausbildungszentrum Winterthur Topleistungen erzielen kann.»

Das könnte Sie auch interessieren