Publiziert 08. Juni 2022, 08:11
8408

Fotoausstellung im Strickhof

Wenn der Biergarten-Sigi auf den Trompeten-Sigi trifft

Zum zweiten Mal lud der Winterthurer Rocker-Fotograf Beat Marcolin zu seiner Ausstellung in den Strickhof. Unter den Besuchenden waren auch Freunde der schweren Motorräder sowie das eine oder andere bekannte Gesicht.

G
George Stutz

Am Pfingstwochenende lud der pensionierte Maurer und ehemalige Fotograf der Schweizer Rockerszene Beat Marcolin zum zweiten Mal zu einer beeindruckenden Fotoausstellung in den Strickhof ein. Im Fokus standen dabei rund 350 fotografische Zeitzeugen der Motorradszene der wilden 60er- und 70er-Jahre, aber auch Biker-Gilets und Jeans aus vergangenen Zeiten lockten nach Wülflingen.

Unter den zahlreichen Besuchern fanden sich auch Protagonisten jener Zeit, als auch in Winterthur verschiedene Gangs für Bewunderung, aber auch für Furcht sorgten, Freunde schwerer Motorräder, aber auch einige Ausstellungsbesucher, die jene Zeiten erlebt hatten, und Freunde Marcolins. Zu diesen zählten auch Sigi Michel, im Zusammenhang mit Spielen der Schweizer Fussball-Nationalmannschaft als «Trompeten-Sigi» bekannt, oder Sigi Huber, dem in Zürich unter anderem den Biergarten und in Winterthur die Chnelle 3 gehört. «Weisch no» war denn in der improvisierten «Festbeiz» immer wieder zu hören, während andere auf dem Rundgang auf Fotos sich selbst oder Bekannte erkannten und dem entsprechende Geschichten aus den Zeiten der schweren Jungs und Bikes folgen liessen.

Das könnte Sie auch interessieren