Publiziert 14. Jan. 2023, 08:00
8400

Baugesuch eingegeben

Stadtgartensanierung mit «Schule im Park»

In den nächsten drei Jahren wird der Stadtgarten saniert und der heutigen, intensiveren Nutzung angepasst.

G
George Stutz
Auch die Umgebung des Hauses zum Balustergarten, im Volksmund Barockhäuschen genannt, wird im Zuge der Stadtgarten-Sanierung neu bepflanzt.

Auch die Umgebung des Hauses zum Balustergarten, im Volksmund Barockhäuschen genannt, wird im Zuge der Stadtgarten-Sanierung neu bepflanzt.
George Stutz

Voraussichtlich im Spätherbst 2023 beginnen die Arbeiten zur Stadtgartensanierung. Diese werden in Etappen umgesetzt, damit ein Teil des Stadtgartens immer der Bevölkerung offensteht.

Den Themen Biodiversität und Nachhaltigkeit wird bei der Bepflanzung, der Wiederverwertung von Materialien und im Bereich Regenwasserversickerung und Bewässerung viel Aufmerksamkeit geschenkt. Die typische Struktur des Parks mit den grossen Rasenflächen, den historischen Leuchten, den vielen alten Bäumen und den Rabatten bleibt erhalten.

Ein zusätzliches WC-Gebäude wird gebaut

Mit der Sanierung wird praktisch die gesamte Parkanlage zum ersten Mal seit der Erstellung im Jahr 1951 generalüberholt. So werden die Wege, die Rasenflächen, die Beleuchtung und die Staudenrabatten erneuert. Dabei werden rund 40 zusätzliche Bäume gepflanzt und die Wegführung stellenweise angepasst. Ausserdem erhält der Park ein zusätzliches WC. Dieses wird im Norden des Parks entlang der Museumstrasse platziert. Über die neue Gestaltung des Spielplatzes entscheidet ein separates Verfahren.

Die Fläche, auf der der Spielplatz zu stehen kommt wird leicht erhöht, um ihn etwas abzusetzen. Das Wasserbecken in der Mitte des Stadtgartens wird gemäss der aktuellen BFU-Empfehlung für sichere Kleingewässer saniert.

Schulbusse verschwinden vom Schulhausareal

Viel Aufmerksamkeit wurde bei der Ausarbeitung dem Altstadtschulhaus geschenkt. Es wird zu einer «Schule im Park». Dabei wird der jetzige Schulparkplatz zusammen mit dem angrenzenden Brunnen wieder ins Schulhausareal integriert. Für die Ausgestaltung hat Stadtgrün die Wünsche der Schülerinnen und Schüler und der Lehrpersonen berücksichtigt. Künftig wird es rund um das Schulhaus mehr Spielflächen und einen neuen Spielplatz geben. Für die Schulbusse der Sprachheilschule, die heute im Park beim Schulhaus auf die Schulkinder warten, wird eine Haltebucht entlang der Museumstrasse geschaffen. Im gesamten Stadtgarten gilt ein generelles Fahrverbot.

Die Umgebung des Hauses zum Balustergarten, im Volksmund Barockhäuschen genannt, wird neu bepflanzt. In Richtung Merkurplatz erhält der Park eine neue Wegführung und der Rasen beim Musikpavillon wird als «Kulturplatz» mit einem belastbareren Untergrund ausgestattet. Hier sollen temporäre, vorab kulturelle Veranstaltungen möglich sein, ohne den Park zu beschädigen.

Sofern mögliche archäologische Funde die Sanierung nicht verzögern werden, sind der Abschluss der Arbeiten und die Wiedereröffnung des gesamten Stadtgartens für den Sommer 2025 geplant.

Das könnte Sie auch interessieren