Publiziert 14. Juli 2022, 13:14
8400

Abstimmung im September

Modernere Technik im Stadtparlamentssaal

Am 25. September wird in der Stadt Winterthur über die Vorlage «Moderne Technik im Stadtparlamentssaal» abgestimmt. Es geht um den Nachtrags- und Zusatzkredit von 947'200 Franken für eine Erweiterung der AV-Technik.

r
red


zvg

Im Parlamentssaal im Rathaus an der Marktgasse hält das Winterthurer Stadtparlament seine monatlichen Sitzungen ab. Wie die Stadt in einer Mitteilung schreibt, ist der Saal in die Jahre gekommen. Um 1800 erbaut, wurde er vor über fünfzig Jahren das letzte Mal renoviert. Deshalb solle er nun saniert und modernisiert werden. Das Projekt umfasse neben der Instandhaltung des Saals und des Inventars auch die Neuinstallation audiovisueller Technik (AV-Technik).

Für die AV-Technik hat das Stadtparlament im Herbst 2021 einen Kredit von 371'600 Franken rechtskräftig bewilligt. Während der Detailplanung wurde der Projektumfang auf Wunsch der Parlamentsleitung überarbeitet. In der Folge hat das Stadtparlament am 28. März einem Nachtrags- und Zusatzkredit von 947'200 Franken für eine Erweiterung der AV-Technik zugestimmt. Dagegen hat allerdings eine Minderheit im Stadtparlament das Referendum ergriffen, weshalb über die Erweiterung der AV-Technik abgestimmt werden muss.

Der Stadtrat und das Stadtparlament (mit 33 zu 21 Stimmen) empfehlen, die Vorlage
anzunehmen.

Das könnte Sie auch interessieren