Publiziert 15. Juni 2022, 17:00
8400

Jugendinfo Winterthur

«Kulturstifter» wird weitergeführt

«Kulturstifter» ermöglichte die Jugendinfo Winterthur Jugendlichen einen Blick hinter die Kulissen von Kulturinstitutionen. Dank finanzieller Unterstützung der Stadt hat das Projekt eine Zukunft – für mindestens ein Jahr.

r
red
Das Projekt «Kulturstifter» der Jugendinfo hat dank finanzieller Unterstützung der Stadt eine Zukunft.

Das Projekt «Kulturstifter» der Jugendinfo hat dank finanzieller Unterstützung der Stadt eine Zukunft.
zvg

Jugendlichen zwischen 13 und 18 Jahren ermöglichen, einen Blick hinter die Kulissen von Kulturinstitutionen zu erhaschen. Das war das Ziel des Pilotprojekts «Kulturstifter» der Jugendinfo Winterthur, jugendarbeit.digital und fyld. Zehn Kulturinstitutionen aus Winterthur boten seit der Lancierung 2017 Schnupperkurse für Jugendliche an, die anschliessend bezahlte Sackgeldjobs übernehmen konnten. Im Herbst 2021 fand die Pilotphase ihren Abschluss.

«Wie weiter?», fragte sich das Team der Jugendinfo, das vom Projekt nach eigenen Aussagen sehr angetan war. Es entschloss, den «Kulturstifter» als Förderprojekt beim Kulturkomitee Winterthur einzugeben. Zur Freude der Jugendinfo stufte die Stadt das Projekt als «förderungswürdig» ein, sodass es dank der finanziellen Unterstützung für mindestens ein Jahr weitergeführt werden kann.

Zusammenarbeit mit Kulturfestivals

Wie die Jugendinfo mitteilt, bleiben die Schnupperkurse und Sackgeldjobs weiterhin zentraler Bestandteil des «Kulturstifters». Neu strebt sie zusätzlich eine Zusammenarbeit mit diversen Kulturfestivals in Winterthur an und konnte bereits zwei Kooperation aufgleisen: Zum einen bietet das unkommerzielle Openair Bambole in Winterthur Wülflingen Ende Juli erstmals einen Schnupperkurs und anschliessende Sackgeldjobs an. Als zweites Kooperationsfestival konnte die Jugendinfo die Winterthurer Musikfestwochen Mitte August gewinnen, welche ebenfalls den Jugendlichen einen Einblick in die Festivalorganisation und anschliessende Einsätze anbieten.

Weiter werde ein Workshop zur Planung und Durchführung von Veranstaltungen ausgerichtet, welcher sich an ältere Jugendliche ab 16 Jahren richte. Die Teilnehmenden würden eine eigene Veranstaltung konzipieren, planen und durchführen. Darüber hinaus seien Workshops geplant, welche das DJ-Handwerk den Jugendlichen näherbringen sollten.

Das könnte Sie auch interessieren