Publiziert 25. Apr. 2022, 15:16
8400

Andres Oehler übernimmt

Ein neuer Präsident für den Quartierverein Gutschick-Mattenbach

Gute Neuigkeiten für den Quartierverein Gutschick-Mattenbach im Jubiläumsjahr: Der Vorstand wächst um zwei Mitglieder und erhält mit Andres Oehler und Fritz Lüdi ein neues Präsidium.

r
red
Sechs der neun Vorstandsmitglieder des Quartiervereins Gutschick-Mattenbach. Sitzend von links: Andres Oehler, Monika Bosshard, Astrid Erismann. Stehend, ebenfalls von links: Bruno Prandi, Eva Ruckstuhl, Fritz Lüdi. Es fehlen: Dario Bugatti, Daniela Müller, Tatiana Wyss.

Sechs der neun Vorstandsmitglieder des Quartiervereins Gutschick-Mattenbach. Sitzend von links: Andres Oehler, Monika Bosshard, Astrid Erismann. Stehend, ebenfalls von links: Bruno Prandi, Eva Ruckstuhl, Fritz Lüdi. Es fehlen: Dario Bugatti, Daniela Müller, Tatiana Wyss.
Quartierverein Gutschick-Mattenbach

Der Quartierverein Gutschick-Mattenbach (QGM) hat einen neuen Präsidenten: Andres Oehler übernimmt das Amt von Bruno Prandi, der dem Verein als zweiter Vizepräsident erhalten bleibt. An der 50. Mitgliederversammlung, die am 23. März stattfand, neu in den Vorstand gewählt wurde nebst Oehler auch Fritz Lüdi als Vizepräsident. Die Bisherigen Monika Bosshard, Astrid Erismann, Eva Ruckstuhl, Dario Bugatti, Daniela Müller und Tatiana Wyss komplettieren den Vorstand, der neu aus neun Mitgliedern besteht.

«Damit kann der QGM auch im Jubiläumsjahr die Weiterentwicklung des Quartiervereins nahtlos fortsetzen», schreibt dieser in einer Mitteilung. Der Vorstand befinde sich bereits seit einiger Zeit in einem begleiteten Strategieprozess, der sich intensiv mit den zukünftigen Zielen, Schwerpunkten, aber auch mit der Vision und den Aufgaben eines Quartiervereins auseinandersetze.

In der Zwischenzeit baut er auf der Arbeit des letzten Jahres auf, heisst es weiter, und arbeitet weiterhin an der Stadtkreiszeitung «Sprachrohr». Neu plant der Verein zudem einen Quartalsbrunch und möchte als Soforthilfe für geflüchtete Ukrainerinnen und Ukrainer und ihre Kinder einen wöchentlichen Treffpunkt zur Verfügung stellen. Ausserdem soll am 20. August das 50-jährige Bestehen mit einem Quartierfest gefeiert werden.

Das könnte Sie auch interessieren