Publiziert 07. Juli 2022, 10:05
8400

Massnahmen in den Startlöchern

Die städtischen Mitarbeitenden werden immer älter

Mehr Frauen in Führungspositionen, eine immer ältere Stadtverwaltung: Diese und weitere Kennzahlen beinhaltet der Bericht des Personalcontrollings 2021.

r
red
Das Personalcontrolling 2021 zeigt: Die städtischen Mitarbeitenden werden immer älter.

Das Personalcontrolling 2021 zeigt: Die städtischen Mitarbeitenden werden immer älter.
84XO

45,2 Jahre – so alt sin die Mitarbeitenden der Stadtverwaltung Winterthur im Durchschnitt. Und liegen damit über dem durchschnittlichen Alter der Schweizer Erwerbsbevölkerung von 42,1 Jahren sowie der öffentlichen Verwaltung von 43,3 Jahren, wie dem Bericht des Personalcontrollings 2021 zu entnehmen ist. Diese auffällige Altersstruktur – 64 Prozent der städtischen Angestellten in Winterthur sind über 40 Jahre alt – verlange entsprechende Massnahmen, wie das Departement Kulturelles und Dienste mitteilt.

Die Stadtverwaltung wolle darum der Arbeitgeberattraktivität zukünftig noch mehr Bedeutung beimessen. Vor allem die gezielte Gewinnung von neuen beziehungsweise die Förderung der bereits vorhandenen Mitarbeitenden solle strategisch angegangen werden. Ein Schwerpunkt werde dabei der Fokus auf jüngere Mitarbeitende und jüngere Bewerbende sein. Eine erste Grundlage dafür ist die im letzten Jahr von der Stadtverwaltung in Auftrag gegebene Studie, die sich intensiv mit den Bedürfnissen junger Arbeitnehmender befasste. Weiter solle auch die im September durchgeführte Personalbefragung des Verwaltungs- und Betriebspersonals Hinweise auf die aktuelle Arbeitgeberattraktivität der Stadtverwaltung Winterthur geben können und aufzeigen, wo ihre Mitarbeitenden Handlungsbedarf verorten.

Immer mehr Frauen in Führungspositionen

Übertroffen werden konnte hingegen das Ziel, gesamtstädtisch eine Vertretung von mindestens 35 Prozent Frauen auf der oberen Führungsstufe vorzuweisen. Zwar hätten in der Stadtverwaltung nach wie vor mehr Männer Führungspositionen inne als Frauen, jedoch werde der Unterschied kontinuierlich geringer. Das Personalcontrolling zeigt, dass der Frauenanteil in den Führungsstufen im Vergleich zum Vorjahr um 1,1 Prozent angestiegen ist. «Das passt zum Gesamtbild, sind in der Stadtverwaltung doch deutlich mehr Frauen als Männer angestellt», heisst es im städtischen Schreiben. Im Vergleich zum Vorjahr ist der Frauenanteil in der Stadtverwaltung 2021 um 0,5 Prozent auf 61,2 Prozent gestiegen. Und auch der Anteil der Frauen mit einem Teilzeitpensum ist mit 81,1 Prozent weiterhin überproportional hoch: Vier Fünftel der Teilzeitmitarbeitenden in der Stadt Winterthur sind weiblich.

Das könnte Sie auch interessieren