Publiziert 03. Mai 2022, 16:51
8400

Viran Morros wechselt nach Winterthur

Pfadi Winterthur gelingt ein Transfercoup

Mit dem spanischen Nationalspieler Viran Morros stösst ein Abwehrspieler mit Weltklasseformat auf die kommende Saison hin zu Pfadi Winterthur. Der 38-Jährige kommt vom diesjährigen Europacup-Gegner Füchse Berlin in die Eulachstadt.

r
red
Transfercoup: Mit Viran Morros wechselt ein Abwehrspieler mit Weltklasseformat zu Pfadi.

Transfercoup: Mit Viran Morros wechselt ein Abwehrspieler mit Weltklasseformat zu Pfadi.
Pfadi Winterthur

Pfadi Winterthur steht vor wegweisendenTagen. Am Mittwoch steht das entscheidende Playoff-Spiel gegen St. Otmar St. Gallen an und am Samstag wartet der Cup-Final. Aber bereits vor diesen zwei wichtigen Partien hat der Verein einen Coup gelandet – einer, der die nächste Saison betrifft. Mit Viran Morros stösst einer der erfolgreichsten, noch aktiven Spieler zu den Winterthurern. Er hat für kommende Saison unterschrieben, wie der Verein am Dienstag in einem Medienschreiben mitteilte.  

14-facher Meister

Der 38-jährige Spanier gilt als einer der besten Abwehrspieler der Gegenwart. Unter anderem feierte der 199 cm grosse Rechtshänder 14 Meistertitel in Spanien und Frankreich sowie drei Erfolge in der Champions League. Morros spielte als Führungsperson immer eine tragende Rolle in den besten Mannschaften der Welt – unter anderem elf Jahre beim FC Barcelona, vier bei BM Ciudad Real und drei bei Paris Saint Germain. Aktuell ist er noch bei den Füchsen Berlin aktiv, die in der diesjährigen EHF European League Gegner von Pfadi waren.

Als bisher 252-facher spanischer Nationalspieler wurde er zwei Mal Europameister und einmal Weltmeister. An den Olympischen Spielen 2020 in Tokio holte er mit Spanien Bronze.

«Herausforderung reizt mich»

Viran Morros äussert sich in der Mitteilung glücklich zu seinem zukünftigen Engagement bei Pfadi: «Mir hat imponiert, wie sehr sich Pfadi Winterthur um mich bemüht hat. In den Gesprächen habe ich gespürt, dass mich diese Herausforderung reizt. Der mir entgegengebrachte Respekt und das Interesse an meiner Person ehren mich.» Es werde eine neue Herausforderung und eine ganz neue Erfahrung für ihn werden.

Ob der Bedeutung des Zuzuges für den Verein ist Pfadi-Präsident Präsident Jürg Hofmann überzeugt: «Wir freuen uns, dass sich Viran Morros für Pfadi Winterthur entschieden hat und dass wir ihn ab Sommer in unserem Verein begrüssen dürfen. Mit ihm verpflichten wir einen Leader und verbessern damit wunschgemäss die Führungsstruktur unserer Mannschaft.» Der Spanier werde Pfadi mit seiner Mentalität und sportlichen Qualität enorm weiterbringen. Das ganze Team und insbesondere die Nachwuchstalente könnten von ihm enorm profitieren.

Auch Pfadi-Cheftrainer Goran Cvetkovic findet viele lobende Worte: «Mit der Verpflichtung von Viran Morros ist es uns primär gelungen, ein wichtiges strategisches Ziel zu erreichen. Nämlich, die Mannschaftszusammenstellung und -entwicklung umfassend zu gestalten. Neben der Infrastruktur, dem professionellen Trainingsbetrieb und dem Trainerstab braucht es in einem Team solche Vorbilder und Spieler, die nicht nur die sportliche Qualität, sondern auch eine enorme Erfahrung mitbringen. Seine beeindruckende Karriere ist selbstredend.»

Das könnte Sie auch interessieren