Publiziert 19. Sep. 2022, 15:07
8400

Für Cup-Achtelfinal qualifiziert

Lugano-Woche für den FCW

Der FC Winterthur wurde in Meyrin seiner Favoritenrolle mit einem 4:0 im Schweizer Cup gerecht.

G
George Stutz
Roman Buess machte den Cup-Erfolg mit einem Doppelpack klar.

Roman Buess machte den Cup-Erfolg mit einem Doppelpack klar.
George Stutz

Der FC Winterthur hat die Gelegenheit genutzt, am Samstag im Schweizer Cup in Meyrin wieder etwas Selbstvertrauen zu tanken. Dank zwei Toren durch Roman Buess und je eines durch Thibault Corbaz und Samuel Ballet gewann die Mannschaft Bruno Berners beim Erstligisten mit 4:0. Die Winterthurer taten sich zu Beginn ziemlich schwer, kamen dann aber besser ins Spiel. Zur Pause hätte der FCW deutlich höher als 1:0 führen müssen, zumal er zahlreiche hochkarätige Chancen ausliess. Ballets Tor zum 2:0, eine im Vergleich zur ersten Halbzeit nun sattelfeste Defensive, eine rote Karte (69.) gegen einen Meyrin-Spieler und ein Doppelpack Buess' ebneten den Weg in die Achtelfinals. Dort wartet am 8. November im Tessin der FC Lugano. Eine Woche später läuft der FCW abermals im Stadio di Cornaredo auf, dann im Rahmen der laufenden Super League.

FCW-Frauen haben einen Lauf

Die NLB-Absteigerinnen des FC Winterthur gaben sich auch in der dritten Meisterschaftspartie keine Blösse. Das Team von Adrienne Krysl siegte in Appenzell dank Toren von Topskorerin Elena Van Niekerk (2), Chiara Rauso, Saranda Hashani und Karin Mönch auch in der Höhe verdient mit 5:0. Nach drei Partien führen die Winterthurerinnen die Tabelle der 1. Liga Gruppe 2 mit dem Punktemaximum und einem Torverhältnis von 18:1 an.

Das könnte Sie auch interessieren