Publiziert 19. Sep. 2022, 15:35
8400

4:2-Heimsieg

Erster Saisonsieg für den EHCW

Der EHCW zeigt eine Reaktion auf die Niederlage in Langenthal und siegt gegen die Ticino Rockets.

G
George Stutz
Der EHCW-Headcoach Teppo Kivelà durfte sich und seinem Team am Samstag den ersten Vollerfolg gutschreiben lassen.

Der EHCW-Headcoach Teppo Kivelà durfte sich und seinem Team am Samstag den ersten Vollerfolg gutschreiben lassen.
George Stutz

Am Freitag startete der EHCW mit einer 1:5-Niederlage in die neue Saison der Swiss League. Zwar führten die Winterthurer nach dem ersten Drittel 1:0, verkorksten das Mitteldrittel aber völlig (0:5), die Partie war vorzeitig entschieden.

Deutlich besser machten es die Winterthurer Eishockeyaner tags darauf im Eisstadion Deutweg gegen die Ticino Rockets. Zwar musste das Team von Headcoach Teppo Kivelä auch am Samstag eine 1:0-Führung anfangs des zweiten Drittels wieder hergeben. Auch wenn das Heimteam danach wie in Langenthal gehörig unter Druck kam, blieb es diesmal bis zum Beginn des Schlussdrittels beim 1:1.

Turbulente letzte drei Spielminuten

Schliesslich war es der kurz vor Saisonstart aus Lausanne nach Winterthur zurückgekehrte, 22-jährige Verteidiger Virgile Thévoz, der seine Mannschaft drei Minuten vor Matchende 2:1 in Führung schoss. Jannick Fröwis doppelte nur eine Minute später zum 3:1 nach, ehe die Tessiner den erneuten Anschlusstreffer realisierten. Mit einem Schuss ins leere Tor sicherte Patric Hofstetter schliesslich den hartumkämpften ersten Saisonsieg.

Das könnte Sie auch interessieren