Publiziert 21. Juli 2022, 15:39
8400

Begeisterte Jungkickerinnen

Dribblings, Schweissperlen und Spass

30 Teilnehmerinnen am Fussball-Girlscamp des FCW.

G
George Stutz
Trotz grosser Hitze sind die Camp-Teilnehmerinnen mit vollem Elan bei der Sache.

Trotz grosser Hitze sind die Camp-Teilnehmerinnen mit vollem Elan bei der Sache.
George Stutz

Bis Freitag trainieren derzeit 30 Mädchen im Alter zwischen 8 und 14 Jahren auf dem Kunstrasen der Schützenwiese. Die Chef-Trainerin der FCW-Frauen, Adrienne Krysl, bietet den Jungkickerinnen zusammen mit ihrem Staff viel fussballerische Abwechslung. Dazu wurden alle Mädchen unter anderem mit einem Trikot mit gewünschter Rückennummer und dem Namen ausgerüstet. In Altersgruppen unterteilt feilen die zumeist bereits in einem Fussball-Verein kickenden Girls auf spielerische Art und Weise an der Schusstechnik, an Dribblings oder am Abwehrverhalten.

Willkommene Abkühlung

"Mätschlen und das Mittagessen" machen hier schon am meisten Spass, erklären drei D-Juniorinnen des FC Seuzach kichernd, während sie im Schatten trinken und sich gegeneinander auch schon mal mit Wasser abspritzen. "Darf ich dich auch nass machen", fragt eine Nachwuchsspielerin aus Marthalen Betreuerin Nuria Lanzicher. "Warte mal bis Nachmittag, da wird es noch heisser", antwortet die Spielerin des FC Winterthur lachend.

Förderung des Frauenfussballs von klein auf

"Natürlich entdecken wir in einem solchen Camp auch ab und zu ein besonderes Talent", sagt Adrienne Krysl. Zusammen mit den Eltern, aber auch mit den Vereinen der Region seien der FCW und sein Partner im Juniorinnenfussball, der FC Wiesendangen/Elgg, aber ohnehin stets in einem guten und freundschaftlichen Austausch, so Krysl. "Alle ziehen am selben Strick, wir wollen den Frauenfussball vereinsübergreifend fördern und für Talente, aber auch für alle Jungfussballerinnen die besten Voraussetzungen dazu schaffen", meint die FCW-Cheftrainierin, ehe sie mit ihren Helferinnen bereits den letzten Camp-Tag kurz bespricht. Am Freitag wird auf die jungen Feriensportlerinnen ein kleines Turnier warten, während ein Eltern-Apéro eine für alle Beteiligten gelungene Camp-Woche beschliessen wird.

Das könnte Sie auch interessieren