Publiziert 29. Okt. 2022, 06:00
8400

Football

Doppelter Abgang bei den Warriors

Die beiden Warriors Richard Wartmann und Timo Hager wagen die Challenge European League of Football. Sie werden den Verein auf kommende Saison hin verlassen.

r
red
Richard Wartmann (l.) und Timo Hager verlassen die Winterthur Warriors.

Richard Wartmann (l.) und Timo Hager verlassen die Winterthur Warriors.
Fotomontage: Sergio Brunetti

Nicht nur einer, sondern gleich zwei Spieler bei den Winterthur Warriors wechseln auf kommende Saison zu den Helvetic Guards, dem neu gegründeten Schweizer Team, das in der European League of Football (ELF) mitwischen will. Wie der Verein mitteilt, informierte Richard Wartmann das Team Anfang Woche über seinen Wechsel. Der Quarterback, der in Winterthur das Juniorenprogramm durchlief und mehrmals in die Nationalmannschaft berufen wurde, wolle dem Verein, wenn möglich, dennoch als Ausbildner zur Verfügung stehen.

Einen der 50 Kaderplätze bei den Guards ergattern konnte sich auch der Receiver Timo Hager, der gemäss Mitteilung schon früh kommunizierte, dass er die Challenge ELF wagen wollte. Er stiess 2020 zu den Warriors, wo er sich sofort einen Stammplatz erarbeiten konnte. Warriors-Präsident Diether Kuhn zu den angekündigten Abgängen: «Wir bedauern diese Entscheide, nehmen aber mit Genugtuung davon Kenntnis, dass bei uns ausgebildete Spieler für die ELF interessant sind.»

Das könnte Sie auch interessieren