Publiziert 04. Jan. 2022, 18:03
8400

Erstes Training von Alex Frei

Der neue FCW-Hoffnungsträger gab seinen Einstand

Der neue FCW-Trainer Alex Frei gab am Dienstagnachmittag sein erstes Training.

G
George Stutz

Rund drei Wochen nachdem sich der FC Winterthur von Trainer Ralf Loose getrennt hatte, stellte sich am Dienstagnachmittag sein Nachfolger Alex Frei der Mannschaft vor und leitete danach sein erstes Training. Der einstige Torjäger der Schweizer Nationalmannschaft, des FC Basel, Dortmunds und von Rennes, der zuletzt den Challenge-League-Konkurrenten FC Wil trainierte, durfte dabei rund zwei Dutzend gutgelaunte Spieler begrüssen.

Mit dabei waren auch der bisherige Torhüter-Trainer Stephan Lehmann und die zwei Trainer-Assistenten Davide Callà und Dario Zuffi. Bereits in seinem ersten Interview als FCW-Trainer machte Frei zuvor keinen Hehl über seine Ambitionen. Gegenüber dem «Landboten» liess er verlauten, dass das Wort Aufstieg durchaus in den Mund genommen werde, sollte der FC Winterthur auch im Verlaufe der Rückrunde weiterhin vorne mitmischen. Aktuell liegen die Winterthurer nur vier Punkte hinter Leader Vaduz.

Der Countdown bis zum Rückrundenstart

Bevor die Winterthurer am 30. Januar im ersten Ernstkampf des neuen Jahres auf der Schützenwiese Schlusslicht FC Kriens empfangen werden, ist ein Trainingslager in Malaga geplant, wo auch die Grasshoppers ihre Zelte aufschlagen werden. Aufgrund der Pandemie und einer möglichen Quarantäne nach der Rückreise aus dem Süden steht das Trainingslager und ein bereits terminiertes Testspiel gegen GC noch auf wackligen Beinen.

Alex Frei ist sich nicht zu schade, auch mal ein Tor auf den Platz zu tragen.

Alex Frei ist sich nicht zu schade, auch mal ein Tor auf den Platz zu tragen.
George Stutz

Sodann würde Alex Frei seine herausfordernden Trainingsparcours wie bereits am Dienstagnachmittag weiterhin auf dem Schützenwiese-Nebenplatz ausstecken und sich weiterhin nicht zu schade sein, auch mal ein Tor eigenhändig auf den Platz zu tragen. Oder anders gesagt: Vom einstigen Torjäger auf der grossen Fussballbühne zum neuen Tor- und Hoffnungsträger des FC Winterthur.

Das könnte Sie auch interessieren

Diese Website verwendet Cookies um die Verwendung dieser Website zu verbessern. Durch den Klick auf "Akzeptieren" geben Sie Ihr Einverständnis für sämtliche Cookies.