Publiziert 30. Juni 2022, 08:00
8526

Paid Post

Turnfest Seerücken Wilen-Neunforn

Rund 2700 Turnerinnen und Turner messen sich vom 1. bis 3. Juli am Turnfest Seerücken in Neunforn. Dieses organisiert der Turnverein Wilen-Neunforn anlässlich seines 100-Jahr-Jubiläums. Auf seinen runden Geburtstag sowie die neue Vereinsfahne hat er bereits am vergangenen Samstag angestossen.

R
Ramona Kobe

Dieses Wochenende findet das Turnfest Seerücken Wilen-Neunforn statt, das der Turnverein Wilen-Neunforn anlässlich seines 100-Jahr-Jubiläums organisiert. Vom 1. bis 3. Juli werden rund 2700 Turnerinnen und Turner aus der ganzen Schweiz ihre Einzel-, Vereins-, PluSport- und Freizeitwettkämpfe bestreiten – und das mitten im Feld, umgeben von Wald und Wiese. Weil die Infrastruktur rund um das Schulhaus Rietacker eher klein ist, findet das Turnfest hauptsächlich nördlich davon auf der Hochebene statt. Zentral auf dem Gelände liegen das Festzelt, der Biergarten, das Weinzelt sowie die Bar nahe zusammen, wo an allen drei Festtagen Live-Musik läuft. Direkt darum herum sind die Wettkampfanlagen – es wird also ein Fest der kurzen Wege.

Vorgezogene Geburtstagsparty

Zum runden Geburtstag hat sich der Turnverein etwas Spezielles einfallen lassen: Um für das Turnfest die Werbetrommel zu rühren, standen die Aktiv-Mitglieder im Herbst 2020 gemeinsam in den Reben und haben die Trauben von verschiedenen Neunforner Weinbauern geerntet. Der Jubiläumswein, ein Federweisser und ein Pinot-Noir, wird am Turnfest ausgeschenkt. Allerdings wird dem TV als Organisator kaum Zeit bleiben, auf seine 100-jährige Vereinsgeschichte anzustossen. Aus diesem Grund hat er dies bereits getan – am Jubiläumsanlass vergangenen Samstag.

Eingeladen waren nebst allen Aktiv- auch Ehrenmitglieder, Behördenvertreter und eine Delegation der weiteren Dorf- und Nachbarvereine. «Es war eine wunderschöne Feier», schwärmt Urs Rubi, OK-Präsident des Turnfest. Der Höhepunkt sei die Fahnenweihe gewesen. Zum runden Geburtstag schenkte sich der Verein nämlich eine neue Fahne, die an der Geburtstagsparty festlich eingeweiht wurde. «Die neue Fahne ist sehr schön», lautete der Tenor der anwesenden Gäste, die sichtlich gerührt waren von der Zeremonie. Aber auch die kleine Fotoausstellung der letzten hundert Jahre, die unter anderem Erfolge der Neunforner Turnerinnen und Turnern an regionalen, kantonalen und eidgenössischen Turnfesten zeigte, sorgte für Begeisterung. Ob es am eigenen Fest für den Sieg reicht? «Wir werden sehen», gibt sich Urs Rubi bescheiden. «Das Ziel ist es auf jeden Fall.»

Weitere Informationen sowie alle Zeitpläne und Programmpunkte finden Sie hier.

Das könnte Sie auch interessieren