Publiziert 06. Apr. 2022, 09:08
8400

Erste Frau als Präsidentin

Alexandra Stadelmann steht neu der Mitte Winterthur vor

Wechsel an der Spitze der Mitte Stadt Winterthur: Alexandra Stadelmann ersetzt André Zuraikat im Parteipräsidium. Die nun ehemalige Vizepräsidentin belegt den ersten Ersatzplatz für das Stadtparlament.

r
red
In der Mitte der Mitte-Geschäftsleitung: Alexandra Stadelmann ist neue Parteipräsidentin.

In der Mitte der Mitte-Geschäftsleitung: Alexandra Stadelmann ist neue Parteipräsidentin.
zvg

Nach dreijähriger Amtsdauer ist André Zuraikat als Präsident der Mitte Stadt Winterthur zurückgetreten. Seine Nachfolge hat Alexandra Stadelmann angetreten. Sie wurde an der Generalversammlung am Dienstag, 5. April, einstimmig zur ersten Frau an der Parteispitze gewählt, wie die Partei in einer Medienmitteilung schreibt. Somit ist die Mitte die einzige Partei Winterthurs mit rein weiblicher Führung, ist doch Iris Kuster Präsidentin der Mitte/EDU-Fraktion.

Alexandra Stadelmann (Jahrgang 1992) ist in Winterthur aufgewachsen, lebt in Seen und arbeitet seit sieben Jahren als Primarlehrerin. Seit April 2019 ist sie Mitglied der Geschäftsleitung der Mitte Stadt Winterthur sowie Vizepräsidentin der Partei. Die Tochter des alt Gemeinderats Richard Stadelmann erreichte bei den Stadtparlamentswahlen im Februar den fünften Platz und liegt damit auf dem ersten Ersatzplatz.

Alexandra Stadelmann arbeitet seit sieben Jahren als Primarlehrerin.

Alexandra Stadelmann arbeitet seit sieben Jahren als Primarlehrerin.
zvg

Stadtparlamentarier Zuraikat war seit 2015 Mitglied der Geschäftsleitung. In seine Ägide als Präsident fallen die jüngst eingefahrenen Parteierfolge mit der glanzvollen Wiederwahl Michael Künzles als Stadtpräsident und dem Gewinn eines zusätzlichen Sitzes im Stadtparlament. Aus operativer Sicht wird Zuraikat weiterhin als Mitte-Bezirksparteipräsident von Winterthur im Amt bleiben.

Zwei weitere Abgänge aus Geschäftsleitung

Ebenfalls aus der Geschäftsleitung zurückgetreten sind Werner Schurter (Wahlen/Personalpolitik) und Philipp Büchner (Vertretung Junge Mitte). Die neue Geschäftsleitung besteht nun aus Markus Schmid (Veranstaltungen), Gabi Bienz (Vertretung Mitte Frauen), Michael Furrer (Finanzen), Willy Germann (Vertretung 60 Plus), Sereina Gujan (Kommunikation), Stefan Züger und Christopher Bauer (Wahlen/ Personalpolitik), Othmar Mannhart (Vertretung Wülflingen-Veltheim), Andreas Mätzler (Vertretung Seen-Mattenbach) und Richard Stadelmann (Vertretung Altstadt-Töss) wurde ebenfalls einstimmig gewählt.

Ex-Officio in der Geschäftsleitung sind Stadtpräsident Michael Künzle, Fraktionspräsidentin Iris Kuster und die Assistentin der Geschäftsleitung Nadine Spagnolello.

Das könnte Sie auch interessieren