Winterthur belegt den Spitzenplatz

Gemeindeversammlungen Der Kantonsrat hat ein Expressgesetz verabschiedet. Es gestattet Gemeinden, über Geschäfte ohne Versammlung direkt an der Urne abstimmen zu lassen.

Es gibt keine Veranstaltungen mit mehr als 50 Personen. Das hat der Bundesrat vor vier Wochen als Massnahme zur Eindämmung der Covid-19-Pandemie verfügt. Ausgenommen sind politische Versammlungen. Das halten mehrere Gemeinden im Kanton Zürich für falsch. Zum einen befürchten sie, einen Anlass für Superspreader zu organisieren. Zum anderen halten sie es für demokratiefeindlich, wenn viele Bürgerinnen und Bürger aus Angst vor einer Ansteckung auf ihr Stimmrecht würden.

Diese Website verwendet Cookies um die Verwendung dieser Website zu verbessern. Durch den Klick auf "Akzeptieren" geben Sie Ihr Einverständnis für sämtliche Cookies.