Publiziert 20. Okt. 2021, 14:25
Bericht
8310

Erfolgreiche Aussenevent-Saison im The Valley

«Wir sind weit mehr als nur ein Hotspot für Classic-Car-Events»

Mit der Older Classics hat Eventmanager Christoph Bär mit seinem Team die erste volle und sehr erfolgreiche Saison der Aussenveranstaltungen im The Valley in Kemptthal abgeschlossen.

G
George Stutz
Christoph Bär schaut auf einen gelungenen Event-Sommer zurück.

Christoph Bär schaut auf einen gelungenen Event-Sommer zurück.
zvg

In den vergangenen Sommermonaten hat das aus dem ehemaligen Maggi-Areal entstandene The Valley über 30’000 Besucher angezogen. Dies mit Kulturveranstaltungen wie dem Open Air Hive Air oder mit der Lesung des Frontsängers der Toten Hosen, Campino, vor allem aber auch mit Benzin- und Gummigeruch, Geknatter, glänzenden Chromgrills und Felgenspeichen, sowie hochglanzpolierten Karrosserien. Vor allem die Classic-Car-Events lockten auch viele Winterthurer als Zuschauer oder mit sehenswerten Oldtimern nach Kemptthal.

Anlässlich der Older Classics im September rollten mehr als 1000 nostalgische Fahrzeuge durch das Areal. Christoph Bär, Eventverantwortlicher von The Valley und Centermanager des Hauptmieters Motorworld, zeigt sich erfreut: «Die Vielfalt machte es aus. Wenn beispielsweise von einem Ferrari 250 GT bis zum legendären Fiat 500 oder von einer Harley-Davidson-Rarität bis zum Velo-Solex alles zu sehen ist, spricht dies sehr viele Automobilliebhaber an.» Sie hätten sehr viele Komplimente erhalten, in der ersten Saison der Aussenveranstaltungen aber auch Lehrgeld bezahlt, wie Bär sagt: «Gerade weil wir aufgrund noch fehlender Erfahrungszahlen bei der einen oder anderen Veranstaltung richtiggehend mit Zuschauer- und Teilnehmerzahlen überrumpelt wurden, hat dies sowohl verkehrstechnisch, als etwa auch im Verköstigungsbereich schon mal zu Engpässen geführt. 2022 werden wir besser gewappnet sein.»

The Valley in Kemptthal hat in den Sommermonaten über 30'000 Besuchende angezogen.

The Valley in Kemptthal hat in den Sommermonaten über 30'000 Besuchende angezogen.
zvg

Immer auch Platz für Experimente

Ab kommendem Frühling bis zum Herbst 2022 sollen unter anderem vier Older Classics stattfinden, daneben aber etwa auch die Goodwood-Revival Swiss-Edition, ein grosses «The Valley»-Fest, Youngtimer-Events, aber auch eine Grossveranstaltung im Bereich der elektrischen Mobilität. Wie im vergangenen Sommer sollen aber auch wieder Experimente gestartet werden, wie Christoph Bär verspricht: «Dieses Jahr hatten wir auch einiges ausprobiert, beispielsweise mit einem Event der Tuningszene. Zwar hatten wir mit den Veranstaltern eine gute Zusammenarbeit, am Anlass selbst gab es aber Probleme mit Teilnehmenden und Besuchern, weshalb es diesen Anlass bei uns nicht mehr geben wird. Das heisst aber nicht, dass wir nicht auch 2022 wieder neuen Events eine Plattform geben werden.»

«Dieses Jahr hatten wir auch einiges ausprobiert»

Bis dahin wird Christoph Bär mit seinem Team aber die vergangenen Wochen und Monate analysieren und dementsprechend das Programm für den Sommer 2022 zusammenstellen und die Konzepte aufarbeiten. Parallel dazu wird das The Valley aber auch in den kommenden Wochen und Monaten mit Indoor-Veranstalungen, wie Ausstellungen in die Motorworld locken.

Auch im Herbst/Winter ein Besuch wert

Zudem empfiehlt Bär die Racing-Simulatoren, die mit sich bewegenden Cockpits und allen aktuellen F1-Rennstrechken echtes Formel-1-Spektakel für jedermann und jedefrau garantieren. «30 Minuten ein Rennen simulieren, bedeutet auch körperlich eine schweisstreibende Höchstleistung. Mit Kollegen danach gemütlich bei einem Bier an unserer Theke oder in der gegenüberliegenden Silo Bar über die Überholmanöver fachsimpeln, runden den Ausflug passend ab. Wer sich noch ein zweites oder drittes Getränk leistet, kann in nur 50 Meter Entfernung bequem in den nächsten Zug einsteigen», so Bär.

Einiges ist im The Valley bereits entstanden, vieles wird noch gebaut oder eingerichtet. So wird für die Motorworld ein Neubau geplant, in dem künftig Private ihre vierrädrigen Raritäten fürs Publikum einsehbar, einstellen können. Mit der MADmotors GmbH richtet sich zudem eine auf französische und britische Classic Cars spezialisierte Werkstatt in einer ehemaligen Maggi-Halle ein und Rent A Classic wird künftig im selben Gebäude klassische Oldtimers zur Miete anbieten.

Das könnte Sie auch interessieren

Diese Website verwendet Cookies um die Verwendung dieser Website zu verbessern. Durch den Klick auf "Akzeptieren" geben Sie Ihr Einverständnis für sämtliche Cookies.