Publiziert 04. Mai 2022, 07:53
8310

Camen singt zum Muttertag

Die Musik ist sein Anker

Soul-Musik zum Muttertag: Pascal Camenzind alias Camen steht in der Silo Bar in Kemptthal auf der Bühne. Was der 8. Mai mit seiner neuesten Single zu tun hat, verrät der Winterthurer im Interview.

R
Ramona Kobe
Camen hat seine neueste Single «For The Women» den Frauen, Mütter und Mädchen dieser Welt gewidmet.

Camen hat seine neueste Single «For The Women» den Frauen, Mütter und Mädchen dieser Welt gewidmet.
Richard Overtoom

In den Neunzigern galt er als grosse Pop-Sensation der Schweiz: Soulsänger Camen. Die Songs des Winterthurers stürmten die Charts, mit DJ Bobo und später mit der Boyband ’N Sync um Justin Timberlake tourte er durch Europa. Pascal Camenzind, wie er mit bürgerlichem Namen heisst, trat vor Zehntausenden Fans auf, wurde überall erkannt. Dann wurde es ruhig um den einstigen Teenie-Star. Seit letztem Jahr ist Camen mit neuer Musik zurück. Am Sonntag, 8. Mai, spielt er ein Konzert auf der Dachterrasse der Silo Bar in Kemptthal.

Camen, Ihre neueste Single «For The Women» ist nach eigenen Aussagen eine Hommage an die Frauen, Mütter und Mädchen dieser Welt. Passend dazu spielen Sie nun ein Konzert am Muttertag. Zufall?

Camen: Sie haben recht, es passt wirklich perfekt zusammen. Man hätte es eigentlich nicht besser planen können. In Wahrheit kam die Anfrage der Silo Bar aber unabhängig von meiner Single. Es war ein Zufall, denn die Verantwortlichen wussten nichts von meinem Vorhaben, einen Song für die Frauen zu veröffentlichen.

Was ist die Geschichte hinter der neuen Single, die am 8. März – am Weltfrauentag – erschienen ist?

Frauen haben immer eine wichtige Rolle in meinem Leben gespielt. Meine Mutter, die ich sehr liebe und bewundere, hat den Anfang gemacht. Auch meine um vier Jahre ältere Schwester Aline hat mich geprägt und ich konnte vieles von ihr lernen.

Und in Bezug auf ihre Karriere als Musiker?

Auf meinem Weg als Musiker spielten Frauen ebenfalls immer wieder eine tragende Rolle. So wurde ich zum Beispiel mehrere Jahre von Claudia Lässer gemanagt, die mir wichtige Türen öffnete. Mit Eveline Shad und Regula Duff sind es auch heute zwei Frauen, die mein Management machen.

Der Song entstand während einer Songwriting-Session. Wie würden Sie das Lied beschreiben?

«For The Women» ist ein spontaner Ausflug in die Welt der Reggae-Musik und etwas anderes als ich sonst mache. Es brauchte ein bisschen Mut, einen Song in dieser Stilistik zu veröffentlichen. Ich wusste nicht, wie er ankommen würde, war dann aber überwältigt von den zahlreichen positiven Rückmeldungen.

Im ersten Satz singen Sie davon, dass Sie nicht leben können, ohne Musik zu machen. Welchen Stellenwert nimmt die Musik heute in Ihrem Leben, nach all den Jahren, immer noch ein?

Die Musik bedeutet mir unglaublich viel. Sie ist mein Anker, meine Passion, meine Berufung, ein grosser Teil meines Lebensinhalts. Ich definiere mich über meine Musik. Sie gehört zu mir wie ein Körperteil.

«For The Women» wird auch an Ihrem Konzert im The Valley zu hören sein. Wie kam es überhaupt dazu, dass Sie in Kemptthal auftreten werden?

Als ich zum ersten Mal in der Silo Bar war, habe ich mich sofort in dieses Lokal verliebt und wusste, dass ich da unbedingt einmal spielen möchte. Tatsächlich kam es einige Zeit später zu einem Treffen mit den Verantwortlichen Daniela Paris und Rainer Quenzer. Von Ihnen kam dann auch die Frage, ob ich mir vorstellen könnte, ein Konzert zum Muttertag im «Silo» zu geben. Ich fand diese Idee sehr schön und musste daher nicht lange überlegen.

Was steht in naher Zukunft sonst noch an?

Ich spiele in den kommenden Monaten Dutzende von Konzerten und veröffentliche im Sommer einen Song, welcher gleichzeitig Teil des Soundtracks eines internationalen Kinofilms ist. In diesem Film habe ich zudem einen kleinen Part an der Seite von Carlos Leal. Auf all das freue ich mich sehr.

  • 84XO verlost 1x2 Tickets für das
    Camen-Konzert vom Sonntag, 8. Mai,
    in der Silo Bar in Kemptthal. Weitere
    Informationen zur Teilnahme auf www.84xo.ch/wettbewerbe.

Das könnte Sie auch interessieren