Publiziert 23. Okt. 2022, 14:47
8400

Kochen mit Justina

Gebratenes Hähnchen auf Toast mit Parmesankruste

Wöchentlich veröffentlicht 84XO ein Rezept von Justina Sullivan zum Nachkochen. Dieses Mal: gebratenes Hähnchen auf Toast mit Parmesankruste.

r
red
Einfach, aber nicht weniger fein: gebratenes Hähnchen auf Toast mit Parmesankruste.

Einfach, aber nicht weniger fein: gebratenes Hähnchen auf Toast mit Parmesankruste.
Fotomontage: zvg

Warmes, süsses und herzhaftes Gewürz mit Kürbis wird mit Sahne vermischt und auf einen leichten, knusprigen Filoteigboden gelegt. Genau richtig für die kälteren Monate.

Zutaten

  • 1 ganzes Huhn, butterflied
  • 6 Tomaten, halbiert
  • 6 grosse Knoblauchzehen, geschält
  • 1 grosser Zweig Rosmarin, Blätter entfernt und grob gehackt
  • 2 Zweige Thymian, Blätter vom Stiel entfernt
  • 200 ml Weisswein
  • 125 ml Hühnerbrühe
  • 1 gehäufter TL Sumach (oder ein Spritzer Zitronensaft)
  • Olivenöl zum Beträufeln
  • Meersalz
  • 1 Laib knuspriges Weissbrot, in dicke Scheiben geschnitten
  • Butter
  • 60 g geriebener Parmesankäse

Zubereitung

  1. In einem grossen Bräter den Weisswein einfüllen und das Hähnchen mit der Hautseite nach oben darauf legen. Tomaten und Knoblauchzwiebeln um das Huhn herum platzieren. Rosmarin und Thymian um das Blech herum verteilen (aber nicht auf das Huhn).
  2. Jede Tomatenhälfte mit ein wenig Olivenöl beträufeln. Das Hähnchen nicht mit Olivenöl beträufeln, es ist genug Hähnchenfett in der Haut und das Hinzufügen von mehr Öl würde verhindern, dass die Haut knusprig wird.
  3. Hähnchen und Tomaten mit Meersalz würzen. Bei 200 Grad 45 Minuten braten, dann die Hitze auf 220 hochdrehen und weitere 10 Minuten braten. So wird die Haut schön knusprig und die Tomaten werden verkohlt und klebrig.
  4. Hähnchen vorsichtig aus dem Bräter nehmen und mit Hühnerbrühe und Sumach aufgiessen. Den Bratensaft zum Kochen bringen und die Tomaten und Knoblauchzehen vorsichtig in die Sauce pressen. Ein oder zwei Minuten sprudeln lassen, bis sie leicht eingedickt ist. Vom Herd nehmen und zum Warmhalten abdecken.
  5. Butter in eine Pfanne geben und das Brot anbraten, bis es schön braun ist. Brot umdrehen und die geröstete Seite grosszügig mit geriebenem Parmesan bestreuen. Wenn die nach unten zeigende Seite schön getoastet ist, das Brot schnell wieder umdrehen, damit der Parmesan auf dem Toast schmelzen kann. Aus der Pfanne nehmen und den Vorgang für das restliche Brot wiederholen.
  6. Hähnchen in die gewünschten Stücke tranchieren. Um das Gericht zu servieren, zuerst ein Stück Parmesan-Toast hinlegen, das Hähnchen darauf legen und die Tomaten und die geröstete Knoblauchsauce über das Hähnchen und den Toast geben. Mit mehr geriebenem Parmesan und gehackter Petersilie bestreuen und mit Olivenöl beträufeln.

* Das Originalrezept mit einer Schritt-für-Schritt-Anleitung sowie weitere Rezepte gibt es auch auf der Website von Justina Sullivan.

Das könnte Sie auch interessieren