Publiziert 19. Juli 2022, 12:20
8400

Stadtpolizei sucht zeugen

Zwei Velounfälle fordern Verletzte

Am Sonntag und am Montag kam es zu zwei Velounfällen in Winterthur, wobei sich beide Fahrradlenkenden verletzten. Die Stadtpolizei Winterthur sucht zeugen.

r
red
Die Stadtpolizei Winterthur sucht Zeugen in zwei Velounfällen.

Die Stadtpolizei Winterthur sucht Zeugen in zwei Velounfällen.
Symbolfoto: Stadtpolizei Winterthur

Am Sonntagabend, 17. Juli, meldete ein E-Bike-Lenker der Stadtpolizei Winterthur kurz vor 23 Uhr, dass er an der Kreuzung Wülflingerstrasse/Tellstrasse von einem Personenwagen angefahren und gestürzt sei. Das beteiligte Auto, dessen Kontrollschild gemäss Fahrradlenker mit TG 117 begann, verliess die Unfallstelle, ohne sich um den leicht verletzten E-Bike-Fahrer zu kümmern, heisst es seitens Stapo. Nach ersten Erkenntnissen sei der Personenwagen von der Wülflingerstrasse nach rechts in die Tellstrasse abgebogen.

Am Folgetag erhielt die Stadtpolizei die Meldung, dass am Fallenstettenweg in Reutlingen eine verletzte Frau am Boden sitze. Die ausgerückte Patrouille traf vor Ort auf eine 79-jährige Frau, welche diverse Verletzungen aufwies und offensichtlich mit dem Fahrrad unterwegs war. Sie musste mit schweren Verletzungen durch den Rettungsdienst ins Spital gebracht werden. Der Unfallhergang ist unklar.

Zeugenaufruf: Personen, die Angaben zu den Vorfällen machen können und insbesondere der/die Lenker/in des Personenwagens mit dem Kontrollschild beginnend mit TG 117, werden gebeten, sich bei der Stadtpolizei Winterthur, Telefon 052 267 51 52, zu melden.

Das könnte Sie auch interessieren