Publiziert 28. Okt. 2022, 16:16
8400

Mit Messer bedroht

Nach Raub: Stapo verhaftet drei Tatverdächtige

In der Nacht auf Freitag wurde ein 18-Jähriger in der Altstadt mit einem Messer bedroht und beraut. Die Stapo konnte die drei Tatverdächtigen wenig später festnehmen.

r
red
Die Stadtpolizei Winterthur konnte drei junge Männer festnehmen, die verdächtigt werden, einen Mann bedroht und anschliessend beraubt zu haben.

Die Stadtpolizei Winterthur konnte drei junge Männer festnehmen, die verdächtigt werden, einen Mann bedroht und anschliessend beraubt zu haben.
Symbolfoto: Stadtpolizei Winterthur

In der Nacht auf heute Freitag, 28. Oktober, wurde ein junger Mann in der Winterthurer Innenstadt beraubt, wie die Stadtpolizei Winterthur mitteilt, die kurz nach Mitternacht alarmiert wurde. Als die ersten Patrouillen am Tatort beim Salzhausplatz eintrafen, waren die Täter aber bereits nicht mehr vor Ort. Der Geschädigte ist ein 18-jähriger Schweizer. Dieser gab an, er sei von einer Gruppe junger Männer mit einem Messer bedroht, niedergeschlagen und anschliessend beraubt worden. Danach seien die Unbekannten davongegangen.

Im Rahmen der sofort ausgelösten Nahbereichsfahndung konnten an der Zürcherstrasse wenig später drei Tatverdächtige festgenommen werden, heisst es seitens Polizei weiter. Es handelt es sich um einen 20-jährigen Algerier, einen gleichaltrigen Doppelbürger aus Tunesien und der Schweiz und einen ebenfalls 20-jährigen Schweizer. Die mutmassliche Tatwaffe, das Messer, konnte ebenfalls sichergestellt werden.

Die drei Tatverdächtigen werden der Staatsanwaltschaft zugeführt.

Das könnte Sie auch interessieren