Publiziert 03. Juni 2022, 09:45
8444

S33 kollidiert mit Bauzug

Keine Verletzte bei Zugunfall in Henggart

Bei einer Kollision eines Personenzuges mit einem Element eines Bauzuges ist am Donnerstagabend im Bahnhof Henggart Sachschaden in noch unbekannter Höhe entstanden. Personen wurden keine verletzt.

r
red
Der Unfall einer S33 mit einem Bauzug ereignete sich am Donnerstagabend im Bahnhof Henggart.

Der Unfall einer S33 mit einem Bauzug ereignete sich am Donnerstagabend im Bahnhof Henggart.
Kantonspolizei Zürich

Die S33 von Winterthur herkommend verursachte am Donnerstagabend, 2. Juni, im Bahnhof Henggart einen Unfall. Der S-Bahn-Zug ist kurz vor 19.30 Uhr mit einem Element eines im Bahnhof stehenden Bauzuges kollidiert, schreibt die Kantonspolizei Zürich in einer Medienmitteilung. Die Passagiere des Personenzuges hätten diesen selbständig verlassen können.

Gemäss der Mitteilung ist die Höhe des Sachschadens und die genaue Unfallursache noch unklar. Beides ist Gegenstand der Ermittlungen durch die Kantonspolizei Zürich in Zusammenarbeit mit der Staatsanwaltschaft Winterthur/Unterland.

Neben der Kantonspolizei Zürich standen das Forensische Institut Zürich, die Schweizerische Sicherheitsuntersuchungsstelle SUST, die Intervention SBB, die Feuerwehr Andelfingen und Umgebung, die Stützpunktfeuerwehr Weinland, die Transportpolizei, ein Rettungswagen des Spitals Winterthur und weitere Spezialisten von Privatfirmen im Einsatz.

Das könnte Sie auch interessieren