Publiziert 17. Nov. 2022, 15:42
8400

Beim PW-Lenker Blut- und Urinprobe angeordnet

Blechschaden bei Unfall zwischen Stadtbus und PW

Auf der Grüzefeldstrasse Höhe Scheideggstrasse kam es am Mittwochabend zu einer seitlichen Frontalkollision.

G
George Stutz


Am Mittwochabend, kurz vor 18.30 Uhr, fuhr ein Stadtbus durch die Grüzefeldstrasse stadtauswärts und wollte links in die Scheideggstrasse abbiegen. Gleichzeitig fuhr ein 81-jähriger Schweizer mit seinem Personenwagen auf der Grüzefeldstrasse stadteinwärts. Aus noch unbekannten Gründen kam es zur seitlich frontalen Kollision zwischen dem Bus und dem Personenwagen.

Keine Verletzten

Der Personenwagenlenker, der 53-jährige Buschauffeur und auch die Fahrgäste im Bus blieben unverletzt. An beiden Fahrzeugen entstand erheblicher
Sachschaden. Da beim Personenwagenlenker Hinweise auf eine mögliche Fahrunfähigkeit bestanden, ordnete die Staatsanwaltschaft eine Blut- und Urinprobe an.

Zur Unfallaufnahme und zur Bergung der Fahrzeuge musste die Grüzefeldstrasse vorübergehend gesperrt werden. Dies führte im Feierabendverkehr zu erheblichen Verkehrsbehinderungen.

Das könnte Sie auch interessieren