Publiziert 30. Dez. 2022, 17:25
8406

In Töss

29-Jähriger droht mit Suizid, Polizei muss ausrücken

Weil ein junger Mann drohte, sich umzubringen, kam es in Töss zu einem grösseren Polizeieinsatz.

r
red
In Töss kam es aufgrund einer Suizidandrohung zu einem Polizeieinsatz.

In Töss kam es aufgrund einer Suizidandrohung zu einem Polizeieinsatz.
Symbolfoto: Stadtpolizei Winterthur

Die Stadtpolizei Winterthur musste am Freitagnachmittag, 30. Dezember, aufgrund einer Suizidandrohung ausrücken. Wie sie mitteilt, drohte ein 29-Jähriger in einem Mehrfamilienhaus in Töss, sich etwas anzutun. Kurz vor 16 Uhr habe der Mann unverletzt in Obhut genommen werden können. Er werde nun psychologisch betreut.

Beim gemeinsamen Einsatz der Stapo und der Kantonspolizei Zürich kamen auch Verhandlungsspezialisten, die Einsatzgruppe Diamant sowie vorsorglich ein Rettungsteam zum Einsatz.

Das könnte Sie auch interessieren