Publiziert 31. Okt. 2022, 19:17
8472

Über 60 km/h zu schnell

Gleich zwei Raser am Wochenende geblitzt

Bei einer Geschwindigkeitskontrolle haben sowohl die Kantonspolizei Zürich als auch die Stadtpolizei je einen Raser gestoppt. Beide Lenker waren über 60 km/h zu schnell unterwegs.

r
red
Bei einer Geschwindigkeitskontrolle haben sowohl die Kantonspolizei Zürich als auch die Stadtpolizei je einen Raser gestoppt. Beide Lenker waren über 60 km/h zu schnell unterwegs.

Bei einer Geschwindigkeitskontrolle haben sowohl die Kantonspolizei Zürich als auch die Stadtpolizei je einen Raser gestoppt. Beide Lenker waren über 60 km/h zu schnell unterwegs.
zvg

Bei einer Geschwindigkeitskontrolle hat die Kantonspolizei Zürich am Samstagnachmittag, 29.Oktober, einen Raser gestoppt. Wie sie mitteilt, fuhr ein 28-jähriger Schweizer gegen 17.15 Uhr auf der alten Schaffhauserstrasse Richtung Neftenbach. Er überholte trotz Gegenverkehr und passierte dabei eine Geschwindigkeitskontrolle der Polizei. Die gemessene Geschwindigkeit betrug dabei gemäss Mitteilung 146 km/h anstelle der erlaubten 80 km/h. Der Lenker konnte am Kontrollort angehalten und verhaftet werden. Seine Mitfahrerin war gerade dabei ihr ungesichertes Kleinkind zu stillen. Ein beim Lenker durchgeführter Atemalkoholtest ergab ein positives Resultat.

Der Mann muss sich nun wegen Begehung eines Raserdeliktes, Lenken eines Fahrzeuges in angetrunkenem Zustand und weiterer Vergehen vor der Staatsanwaltschaft verantworten. Der Führerausweis wurde ihm auf der Stelle abgenommen.

Auch in Reutlingen blitzte es

Auch die Stadtpolizei Winterthur führte am Sonntagnachmittag an der Etzwilerstrasse in Reutlingen eine Geschwindigkeitskontrolle durch. Kurz vor 15.30 Uhr passierte ein Fahrzeug die Kontrollstelle Richtung stadteinwärts mit gemessenen 150 km/h statt der erlaubten 80 km/h, wie die Stapo in einer Mitteilung schreibt. Der Fahrzeuglenker konnte wenig später eruiert werden, stellte sich gleichentags und wurde vorläufig festgenommen. Es zeigte sich, dass er nicht alleine, sondern zusammen mit seinem 6-jährigen Sohn unterwegs war.

Der Führerausweis des 37-jährigen Serben wurde vorsorglich entzogen und das Fahrzeug im Auftrag der Staatsanwaltschaft sichergestellt.

Das könnte Sie auch interessieren